Menu

Radiofrequenzbehandlung in Karlsruhe


Fakten zur Radiofrequenzbehandlung

Anwendungsbereiche:Verbesserung der Hautqualität, sanfte Straffung der Haut, Minderung kleiner Fältchen
Behandlungsdauer:ca. 30 Minuten
Betäubung:Lokalanästhesie
Nachbehandlung:Kühlung, Meiden von Sonne
Gesellschaftsfähigkeit:nach 1 - 2 Tagen
Kosten:ab 700 €

Wenn die Hautelastizität im Laufe der Jahre nachlässt und erste Falten auftreten, suchen viele Betroffene nach einer schonenden Form der Hautstraffung. Die moderne ästhetische Medizin bietet heutzutage vielfältige Möglichkeiten zur Gesichtsverjüngung und Verbesserung der Hautqualität. Mit der Radiofrequenzbehandlung bieten wir Ihnen in Karlsruhe ein besonders schonendes und nachhaltiges Verfahren an, das sich weltweit wachsender Beliebtheit erfreut.

Bei der Radiofrequenztherapie arbeiten wir mit dem FRACTORA System, einem CE-zertifizierten Radiofrequenzsystem neuester Generation. Das Verfahren kombiniert das klassische Needling mit der Wärmewirkung der Radiofrequenzenergie. Die Folge ist eine nachhaltige Straffung und Regeneration der Haut.

Im Rahmen der Radiofrequenztherapie behandeln wir in erster Linie Gesichtsfalten wie Lippen-, Augen- und Wangenfältchen. Auch Sonnenschäden, Akne, grobporige Haut oder Dehnungsstreifen lassen sich mit diesem innovativen Verfahren korrigieren. Im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Methoden der Faltenbehandlung erzielen wir auch bei tieferen Falten nachhaltige Ergebnisse.

Gern beraten wir Sie in Karlsruhe persönlich zur Radiofrequenztherapie. Auf Wunsch besteht auch die Möglichkeit, die Behandlung mit konservativen Anwendungen wie Fillern oder einer Botoxbehandlung zu kombinieren.

Häufig gestellte Fragen zur Radiofrequenzbehandlung

Die Radiofrequenzbehandlung mit FRACTORA eignet sich in besonderem Maße zur Hautstraffung und Hautverjüngung im Gesicht. In unserer Karlsruher Praxis behandeln wir kleine Fältchen und andere altersbedingte Gesichtsveränderungen mit der Radiofrequenz-Methode. Zu den häufigsten Anwendungsbereichen zählen Lippenfältchen, Augen- und Wangenfalten. Auch zur Hals- und Dekolletéstraffung wird die Radiofrequenzbehandlung erfolgreich eingesetzt.

Die FRACTORA-Methode eignet sich ebenfalls zur Behandlung von tieferen Falten. Weiterhin wird das Verfahren zur Behandlung von Akne, Sonnenschäden und grobporiger Haut eingesetzt. Auch eine Anwendung in anderen Körperregionen, etwa zur Behandlung von Dehnungsstreifen, ist möglich.

In der Regel wiederholen wir die Anwendung dreimal im Abstand von jeweils 3 - 4 Wochen. Je nach Ausgangsbefund und angestrebtem Ergebnis kann der empfohlene Behandlungsumfang variieren.

Mit der FRACTORA-Methode erzielen wir dauerhafte Ergebnisse. Der Gewebe wird nachhaltig gestrafft. Je nach Hautbeschaffenheit und Lebensweise kann es jedoch zu einer erneuten Hauterschlaffung kommen. Auch der natürliche Alterungsprozess schreitet weiter fort und kann das Hautbild beeinträchtigen.

Um den straffenden Effekt langfristig beizubehalten, kann die Radiofrequenzbehandlung im Abstand von einigen Jahren wiederholt werden.

Auf Wunsch kombinieren wir die Radiofrequenztherapie in Karlsruhe auch mit konservativen Therapieformen. Denkbar ist beispielsweise, die Radiowellentherapie ergänzend zu einer Botoxbehandlung oder einer Behandlung mit Fillern durchzuführen.

Bei der Radiofrequenzbehandlung arbeiten wir in Karlsruhe ausschließlich mit dem FRACTORA Radiofrequenzsystem. Dieses moderne, CE-zertifizierte Medizingerät ermöglicht eine äußerst präzise Anwendung bei maximaler Gewebeschonung. Die Anwendungstiefe, Intensität und Temperatur kann durch den Bediener exakt kontrolliert werden. Das Risiko von Nebenwirkungen ist somit minimal.

Unmittelbar nach der Behandlung bilden sich auf der Haut feine Krusten. Zudem kann die Haut vorübergehend gerötet sein. Solche Symptome klingen jedoch innerhalb von wenigen Tagen von selbst ab. Bis dahin können sie mit Make-up problemlos kaschiert werden.

Was versteht man unter einer Radiofrequenzbehandlung?

Die Radiofrequenztherapie ist eine schonende Form der Hautstraffung und Hautverjüngung mit minimalen Ausfallzeiten. Bei diesem Verfahren machen wir uns die thermische Wirkung von Radiofrequenzwellen zunutze. Die Haut wird in der Tiefe kontrolliert erwärmt, um so die Kollagenbildung und Gewebestraffung anzuregen.

In unserer Karlsruher Praxis arbeiten wir mit dem innovativen FRACTORA Radiofrequenzsystem. Dieses System kombiniert die Wirkung eines klassischen Needlings mit der Radiowellentherapie. Mit speziell entwickelten Nadelkissen werden der Haut feinste Mikroläsionen zugefügt, die eine Neuanordnung der kollagenen Fasern bewirken.

Zugleich findet eine Erwärmung durch die Nadelelektroden statt. Über den Behandlungskopf gelangen die Radiowellen direkt in das Unterhautgewebe und erzielen dort eine sofortige Straffung der Bindegewebsfasern. Langfristig wird darüber hinaus die Kollagenproduktion angeregt. Das Hautbild erscheint innerhalb von wenigen Tagen bereits sichtbar gestrafft und verjüngt. Nach einigen Monaten zeigt sich dann die volle Wirkung der Behandlung.

Wie läuft eine Radiofrequenztherapie ab?

Die Radiofrequenzbehandlung ist eine besonders schonende Therapieform, die wir in Karlsruhe ambulant mit örtlicher Betäubung durchführen. Die Behandlung mit dem FRACTORA Radiofrequenzsystem dauert pro Sitzung nur etwa eine halbe Stunde. Je nach Befund und Wunschergebnis empfehlen wir etwa drei Sitzungen im Abstand von mehreren Wochen. Vor der Behandlung erhalten Sie diesbezüglich eine eingehende Beratung. Der Behandlungsumfang wird anschließend gemeinsam mit Ihnen festgelegt.

Das Radiofrequenzgerät kann mit verschiedenartigen Nadelelektroden bestückt werden, die Dr. Weihrauch je nach Behandlungsziel auswählt. Auch die Tiefe und Intensität der Anwendung lässt sich individuell bestimmen. So kann bei unterschiedlichen Hautproblemen jeweils eine optimale Wirkung erzielt werden.

Nachdem die Haut oberflächlich mit einer Anästhesiecreme betäubt wurde, führt Dr. Weihrauch den Behandlungskopf schrittweise über die zu behandelnden Areale. Die feinen Nadeln dringen in exakt festgelegter Tiefe in die Haut ein und fügen ihr winzig kleine Mikroverletzungen zu, während die Radiowellen das Gewebe zeitgleich in der Tiefe erwärmen. Auf diese Weise wird ein doppelter Straffungseffekt erzielt.

Im Anschluss an die Behandlung ist die Haut zunächst noch leicht gerötet und bildet feine Krusten, die nach etwa einer Woche von selbst abfallen. Ein erster straffender Effekt zeigt sich bereits nach wenigen Tagen.

Nach der Radiofrequenzbehandlung

Die Radiowellentherapie erfordert von Ihrer Seite nur eine minimale Nachsorge. Nach der Behandlung sollten Sie die Haut vorsichtig kühlen und für einige Wochen vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Falls es in den behandelten Arealen zu einer verstärkten Krustenbildung kommt, sollten Sie die Krusten nicht aktiv lösen. Nach etwa einer Woche beginnen sich diese von selbst zu lösen. Anfängliche Rötungen können Sie ebenso wie den Wundschorf mit Make-up kaschieren.

Kontaktieren Sie uns

Sie möchten Ihr Hautbild verbessern und ein strahlendes Aussehen erreichen? Kontaktieren Sie uns gerne über das Kontaktformular oder telefonisch unter 0721 982 796 15. Wir sind gerne für Sie da und informieren Sie ausführlich zur Radiofrequenzbehandlung in Karlsruhe.

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

0721 982 796 15