Menu

Das Midfacelift in Karlsruhe


Fakten zum Midfacelift

Behandlungsdauer:2 - 3 Stunden
Betäubung:Vollnarkose
Nachbehandlung:Kühlung, Hochlagerung des Oberkörpers, Schonung
Klinikaufenthalt:ambulant oder stationär (1 -2 Nächte)
Fadenzug:nach 5 - 7 Tagen
Gesellschaftsfähigkeit:nach ca. 14 Tagen
Kosten:ab 4.000 €

Im Laufe der Jahre verliert die Haut an Festigkeit und Volumen. Gerade in der Gesichtsmitte zeigen sich oft schon relativ früh erste Altersanzeichen. Das Fettgewebe, mit dem die Wangenpartie unterfüttert ist, sackt nach unten ab. Die Folge sind hängende Wangen, Nasolabialfalten und Tränensäcke.

Wenn minimal-invasive Anwendungen wie Filler nicht mehr die gewünschte Wirkung zeigen, können wir die Fülle im Wangenbereich mit einem Midfacelift gezielt wiederherstellen. Hierbei wird das erschlaffte Gewebe angehoben und die Haut sanft gestrafft. Das Gesicht erhält seine jugendliche Fülle zurück.

Auch bei einer Erschlaffung im Unterlidbereich kommt häufig ein Midfacelift infrage. Indem wir die tiefer liegenden Strukturen im Wangenbereich anheben, geben wir dem Unterlid seine natürliche Stütze zurück.

Das Midfacelift eignet sich für Patienten, die sich eine nachhaltige Gesichtsstraffung ohne klassisches Facelift wünschen. Da wir beim Midfacelift in Karlsruhe nur die Gesichtsmitte behandeln, wirkt das Ergebnis sehr natürlich. Ein starres oder gar maskenhaftes Aussehen wird bewusst vermieden.

Häufig gestellte Fragen zum Midfacelift

Als Midfacelift bezeichnet man eine chirurgische Straffung des Mittelgesichts. Bei diesem mehrstündigen Eingriff wird abgesunkenes Gewebe in der Gesichtsmitte abgehoben und die Haut sanft gestrafft. Auf diese Weise können wir die mittlere Gesichtsregion optisch verjüngen, anheben und ihr wieder mehr Volumen geben.

Das Midfacelift wird häufig ergänzend oder alternativ zur Unterlidstraffung durchgeführt. Die Schnittführung verläuft hier ebenfalls entlang der Unterlidkante. Anders als bei einer reinen Lidstraffung korrigieren wir beim Midfacelift nicht nur die Augenregion, sondern auch die tiefer liegenden Strukturen im Mittelgesicht. Diese dienen als Stütze für das Unterlid und sind daher mit entscheidend für das Ergebnis einer Unterlidstraffung.

Das Midfacelift eignet sich für Patienten, bei denen das Gewebe in der mittleren Gesichtshälfte bereits relativ stark erschlafft ist. Dies äußert sich typischerweise in Form von Nasolabialfalten, abgesunkenen Wangen und häufig auch Tränensäcken.

Wenn sich derartige Altersanzeichen durch minimal-invasive Anwendungen wie Filler nicht mehr korrigieren lassen, es aber zu früh für ein klassisches Facelift ist, kann das Midfacelift eine sinnvolle Alternative sein.

Wir führen das Midfacelift in Karlsruhe häufig in Kombination mit einer Unterlidstraffung durch. Ein abgesunkenes Mittelgesicht wirkt sich oftmals ungünstig auf die Augenregion aus, da die mittleren Gesichtsstrukturen als Auflage für das Unterlid dienen. Mit zunehmender Gewebeerschlaffung im Bereich der Wangenknochen kann auch das Unterlid absinken. Daher ist es in vielen Fällen sinnvoll, parallel zum Unterlid auch die Gesichtsmitte zu straffen.

Das klassische Facelift ist ein aufwendiger und kostenintensiver Eingriff, bei dem Sie relativ lange Ausfallzeiten einplanen müssen. Im direkten Vergleich gestaltet sich das Midfacelift deutlich einfacher und risikoärmer mit einer kürzeren Heilungsphase. Auch die Narben verlaufen unauffälliger als bei einem kompletten Facelift.

Ein weiterer Vorteil des Midfacelifts sind die natürlichen Ergebnisse. Da wir ausschließlich die mittlere Gesichtsregion behandeln, müssen Sie kein maskenhaftes Aussehen befürchten. Dennoch erzielen wir einen deutlichen und nachhaltigen Lifting-Effekt.

Je nach Behandlungsumfang kann das Midfacelift gegebenenfalls auch ambulant durchgeführt werden. Gerne informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch, ob eine ambulante Behandlung für Sie infrage kommt.

Mit dem Midfacelift erzielen wir langfristige Ergebnisse. Das Gewebe wird dauerhaft gestrafft. Allerdings schreitet der natürliche Alterungsprozess auch nach dem Eingriff weiter fort, sodass die behandelten Regionen im Laufe der Jahre erneut absinken können. Je nach Lebensweise und Veranlagung können Sie mit einer Haltbarkeit von etwa 7 - 10 Jahren rechnen.

Wie jede Operation birgt auch das Midfacelift gewisse Risiken. In Einzelfällen kann es nach dem Eingriff etwa zu Wundheilungsstörungen, Infektionen oder Nachblutungen kommen. Außerdem kann sich das Behandlungsergebnis im Laufe der Heilung leicht verändern. In solchen Fällen kann unter Umständen eine kleine Nachkorrektur erforderlich sein.

Unmittelbar nach dem Midfacelift bilden sich häufig starke Schwellungen, die mehrere Wochen anhalten können. Diesen Umstand sollten Sie bei Ihrer Terminplanung berücksichtigen. Auch leichte Wundschmerzen, Spannungen, Blutergüsse und Sensibilitätsstörungen können auftreten. In aller Regel gehen solche Beschwerden innerhalb von 14 Tagen von selbst zurück.

Was ist vor dem Midfacelift zu beachten?

Vor der Entscheidung zu einem Midfacelift erhalten Sie von uns eine persönliche Beratung. Im gemeinsamen Gespräch informiert Sie Dr. Weihrauch über die Vor- und Nachteile verschiedener Behandlungsmethoden. Falls Sie sich für eine Gesichtsstraffung entscheiden, wird der weitere Ablauf gemeinsam geplant. Sie erhalten detaillierte Informationen zur OP-Vorbereitung.

Einige Medikamente mit blutverdünnender Wirkung müssen vor der Behandlung abgesetzt werden. Falls Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, sollten Sie Dr. Weihrauch darüber informieren. Er empfiehlt Ihnen gegebenenfalls Alternativen für den Zeitraum der Behandlung. Weiterhin raten wir dazu, das Rauchen vorübergehend einzustellen oder zumindest stark einzuschränken.

Ablauf des Midfacelifts in Karlsruhe

Das Midfacelift ist ein zwei- bis dreistündiger Eingriff, den wir in Karlsruhe unter Vollnarkose durchführen. In der Regel schließt sich ein kurzer stationärer Aufenthalt an. Unter Umständen ist aber auch eine ambulante Behandlung möglich.

Für die Gesichtsstraffung setzt Dr. Weihrauch einen kurzen Hautschnitt unterhalb der Lidkante, ähnlich wie bei einer Unterlidstraffung. Im Gegensatz zur reinen Lidstraffung wird jedoch beim Midfacelift auch das tiefer liegende Gewebe im Wangenbereich angehoben. Dies geschieht mit Narben sparenden Verfahren und erfordert in der Regel keine zusätzlichen Hautschnitte.

Das angehobene Gewebe wird nun in seiner neuen Position fixiert und die darüber liegende Haut sanft gestrafft. Zuletzt vernäht Dr. Weihrauch die Wunden und legt Ihnen einen Verband ab. Sie dürfen sich nun unter professioneller Betreuung von dem Eingriff erholen.

Was ist nach einem Midfacelift zu beachten?

Nach dem Midfacelift kann das Gesicht für 1 - 2 Wochen stark geschwollen sein. Diesen Umstand sollten Sie bei Ihrer Terminplanung bedenken. Auch können vorübergehend leichte Taubheits- und Spannungsgefühle auftreten. Um Schwellungen entgegenzuwirken, sollten Sie die behandelten Areale vorsichtig kühlen und den Kopf beim Schlafen hochlagern.

Nachdem Sie die Praxis verlassen haben, sollten Sie sich noch einige Wochen lang körperlich schonen. Nach etwa einer Woche werden die Fäden gezogen. Bis Sie wieder voll gesellschaftsfähig sind, sollten Sie mindestens zwei Wochen einplanen.

Kontaktieren Sie uns

Sie benötigen weitere Informationen rund um das Thema Midfacelift? Gerne sind wir in einem unverbindlichen Beratungsgespräch persönlich für Sie da und beraten Sie ausführlich und individuell zum Midfacelift in Karlsruhe!

Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular oder telefonisch unter 0721 982 796 15, wir freuen uns auf Sie.

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

0721 982 796 15