Augenringe unterspritzen in Karlsruhe

Dr. Marc Weihrauch

Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie & Handchirurgie

jahrelange Ausbildung bei namhaften Fachärzten und langjährige Praxiserfahrung

langanhaltende Ergebnisse

präzise Hyaluron Unterspritzung für natürliche Resultate

ausführliches Beratungsgespräch und individuelle Behandlungspläne

feine Injektionsnadel für schmerzarme Unterspritzung

Fakten zum Augenringe unterspritzen

Behandlungsmethode:Unterspritzung mit Hyaluron-Fillern
Behandlungsdauer:20 - 30 Minuten
Betäubung:ggf. Betäubungscreme
Nachbehandlung:Kühlung, Schutz vor Sonne, Hitze und Druck
Gesellschaftsfähigkeit:sofort
Kosten:ab 400€

In stressigen Lebensphasen oder nach einer durchfeierten Nacht sind Augenringe keine Seltenheit. Meist bilden sich die Schatten unter den Augen zurück, sobald wir wieder etwas mehr Schlaf und Erholung bekommen. Bei einigen Menschen sind die Augenringe jedoch von Natur aus deutlicher ausgeprägt oder verstärken sich mit zunehmendem Alter. Dann erscheint das Gesicht dauerhaft müde, verquollen und übernächtigt.

Wenn Augenringe oder Tränensäcke die Gesichtszüge negativ beeinflussen, besteht die Möglichkeit, die Augenringe zu unterspritzen. In Karlsruhe verwenden wir hierfür hochwertige Hyaluron-Filler, die altersbedingt verlorenes Volumen wiederherstellen und Vorwölbungen kaschieren. Dunkle Augenringe werden durch die Unterspritzung deutlich abgemildert. Die Augenpartie erscheint insgesamt frischer, wacher und sichtbar verjüngt.

Unsere Empfehlungen


Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
in Karlsruhe auf jameda

Häufig gestellte Fragen zum Augenringe unterspritzen in Karlsruhe

Augenringe entstehen, wenn Blutgefäße oder Lymphflüssigkeit unter der Haut durchscheinen. Häufig ist dies eine Folge mangelnder Durchblutung, bedingt etwa durch hohen Nikotin- oder Alkoholgenuss, Schlafmangel oder eine ungesunde Ernährung. Auch Stress, zu wenig Trinken oder Krankheiten können die Entstehung von Augenringen begünstigen.

Bei manchen Menschen ist die Haut von Natur aus etwas dünner oder hat altersbedingt an Volumen verloren, sodass Verfärbungen deutlicher zum Vorschein treten. Auch bei einer Hyperpigmentierung können dunkle Schattierungen unter den Augen entstehen. Hierbei handelt es sich um eine übermäßige Pigmentierung der Haut, die allerdings andere Ursachen hat und auch farblich eher bräunlich als bläulich erscheint.

Um dauerhaft die Augenringe zu entfernen, ist es ratsam, zunächst die auslösenden Faktoren ausfindig zu machen und zu beseitigen. So kann beispielsweise mehr Schlaf, eine ausgewogene Ernährung oder der Verzicht auf Alkohol und Nikotin bereits eine deutliche Verbesserung herbeiführen.

Wenn Augenringe genetisch oder altersbedingt auftreten, führt eine gesunde Lebensweise allein meist nicht zum Erfolg. Hier bietet es sich an, die Tränenrinne zu unterspritzen, um Augenringe oder Tränensäcke zu kaschieren. Durch regelmäßige Auffrischungen lässt sich auch hier ein dauerhafter Behandlungserfolg erzielen.

Um ausgeprägte Augenringe zu entfernen, bietet sich die Unterspritzung mit Hyaluron-Fillern an. Die Haut wird mit gelartigen Fillern gezielt unterfüttert, sodass die Schattierungen nicht mehr unter der Haut durchschimmern. Ein positiver Nebeneffekt ist es, dass auch Tränensäcke im Zuge der Behandlung kaschiert werden können und die Augenpartie insgesamt frischer erscheint.

Die Wirkungsdauer der Hyaluron-Filler beträgt durchschnittlich etwa 12 - 18 Monate. Wie lange genau die Filler im Einzelfall halten, ist individuell immer etwas unterschiedlich. Durch regelmäßige Auffrischungen kann das Behandlungsergebnis dauerhaft erhalten werden.

Sobald der Effekt der Hyaluron-Behandlung nachlässt, empfehlen wir, erneut die Augenringe zu unterspritzen. In Karlsruhe vereinbaren wir bei Bedarf gerne einen Termin zur Auffrischungsbehandlung.

Die Unterspritzung der Tränenrinne ist insgesamt schmerzarm, kann aber je nach individuellem Schmerzempfinden als unangenehm empfunden werden. Auf Wunsch tragen wir daher im Vorfeld der Behandlung eine Anästhesiecreme auf, um die Augenpartie unempfindlich zu machen.

Die Unterspritzung der Tränensäcke oder Augenringe mit Hyaluron-Fillern ist insgesamt ein sehr sicheres Verfahren. Das verwendete Hyaluron ist der körpereigenen Hyaluronsäure nachempfunden, gut verträglich und verbleibt nur für einen begrenzten Zeitraum in der Haut. Dennoch erfordert die Injektion von Hyaluron in die Augenringe sehr viel Erfahrung und umfassende Kenntnis der Gesichtsanatomie. Wir raten Ihnen daher, die Behandlung immer von einem erfahrenen Facharzt vornehmen zu lassen.

Bei fachgerechter Durchführung sind Komplikationen äußerst selten. Nach der Behandlung können vorübergehend Rötungen, Schwellungen oder vereinzelte Blutergüsse entstehen, die spätestens nach einigen Tagen vollständig wieder angeklungen sein sollten. Bis dahin dürfen Sie sichtbare Behandlungsspuren gerne überschminken.

Wir bieten das Augenringe entfernen in Karlsruhe ab 400 Euro an. Um den genauen Preis zu berechnen, ist es wichtig, dass wir zunächst Ihre genauen Wünsche und Vorstellungen kennenlernen. Nach einem persönlichen Vorgespräch erstellen wir Ihnen dann einen unverbindlichen Kostenvoranschlag.

Was ist vor der Unterspritzung der Augenringe zu beachten?

Wenn Sie störende Tränensäcke oder Augenringe entfernen lassen möchten, laden wir Sie zunächst zu einem Beratungsgespräch in unsere Praxis nach Karlsruhe ein. Im Vorgespräch erkundigt sich Dr. Weihrauch danach, was Sie aktuell stört und seit wann die Augenringe bestehen. Abhängig von den Ursachen und vom Erscheinungsbild der Augenringe empfiehlt Dr. Weihrauch dann eine geeignete Behandlungsmethode.

Falls Sie an Unverträglichkeiten leiden oder gegen bestimmte Medikamente allergisch sind, sollten Sie uns im Vorgespräch hierüber informieren. Blutverdünnende oder gerinnungshemmende Medikamente müssen für die Dauer der Behandlung abgesetzt werden. Davon abgesehen brauchen Sie sich auf die Behandlung aber nicht speziell vorzubereiten.

Wie verläuft das Augenringe unterspritzen?

Das Tränensäcke oder Augenringe entfernen ist eine kurze Behandlung von wenigen Minuten Dauer. Auf Wunsch wird die Behandlungsregion oberflächlich betäubt, bevor Dr. Weihrauch die Hyaluron-Filler injiziert. Hierbei geht er sehr behutsam und präzise vor, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen.

Da die Haut unter den Augen besonders dünn ist, besteht bei einer größeren Fillermenge immer die Gefahr einer Überkorrektur. Daher entscheidet sich Dr. Weihrauch gegebenenfalls, die Unterspritzung auf zwei oder mehr Sitzungen aufzuteilen. So kann er das Ergebnis genau kontrollieren und die Augenringe behandeln, ohne dass im Nachhinein Unebenheiten sichtbar sind.

Auf was sollte man nach dem Augenringe unterspritzen achten?

Nach dem Tränenfurche unterspritzen gibt es von Ihrer Seite nur wenig zu beachten. Sie können Ihren beruflichen und gesellschaftlichen Verpflichtungen nahezu ohne Einschränkungen nachkommen. Wir empfehlen Ihnen lediglich, sich für 1 - 2 Tage körperlich zu schonen und in den Tagen nach der Behandlung auf Sport, Sauna und Solarium zu verzichten. Auch vor der direkten Sonne sollten die Behandlungsstellen geschützt werden.

Es dauert eine Weile, bis sich das Hyaluron fest mit der Haut verbindet. Daher sollte äußerer Druck nach der Behandlung der Augenringe oder Tränensäcke vermieden werden. Insbesondere sollte die Augenregion nicht massiert werden, da das Behandlungsergebnis hierdurch beeinträchtigt werden könnte.

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Interesse an einer Unterspritzung Ihrer Augenringe? Vereinbaren Sie gerne einen persönlichen Termin über unser Kontaktformular oder telefonisch unter 0721 982 796 15 in unserer Praxis in Karlsruhe. Wir freuen uns auf Sie!

Mitgliedschaften


Kontakt


Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie Karlsruhe, Dr. Marc Weihrauch

Praxis für Plastische, Rekonstruktive & Ästhetische Chirurgie
Dr. Marc Weihrauch

Diakonissenstr. 28
D-76199 Karlsruhe

E-Mail:
info@dr-weihrauch.de

Telefon:
0721 982 796 15

Sprechzeiten

Montag9:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch12:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag   8:00 - 14:00 Uhr
Freitag 8:00 - 13:00 Uhr


Termine nach Vereinbarung

Offene Sprechstunde:

Mo 9-10
Mi 7.30- 8.30
Do 7.30-8.30
Fr 8-10

Bitte beachten Sie, dass bei der Vorstellung ohne Terminvereinbarung in der offenen Sprechstunde lange Wartezeiten anfallen können.
Wir bitten um Ihr Verständnis!

Vielen Dank!
Ihr Praxisteam Dr. Weihrauch