Bauchdeckenstraffung

Abdominoplastik

Bei der Bauchdeckenstraffung wird überschüssiges Haut- und Fettgewebe entfernt. Bei Bedarf werden die Bauchmuskeln gerafft, was besonders häufig nach Schwangerschaften sinnvoll erscheint, um die Taille zu betonen.

Durch eine Abdominoplastik kann die Körpersilhouette drastisch verbessert werden, wenngleich sie nicht als Mittel zur Behandlung des Übergewichts fehlverstanden werden darf.

Gelegentlich wird die Bauchdeckenstraffung mit der Fettabsaugung z. B. im Bereich der Flanken oder am Oberbauch kombiniert.

Dauer: 1,5-2,5 Stunden, stationär 2-3 Tage
Anästhesie: Vollnarkose
Nachbehandlung: Körperliche Schonung 2-3 Wochen, Meiden sportlicher Aktivitäten 4-6 Wochen, Spezialmieder für 4-6 Wochen.

Kontakt

Praxis für Plastische Chirurgie,
Ästhetische Chirurgie & Handchirurgie

Diakonissenstr. 28
D-76199 Karlsruhe

Telefon: 0721 - 889 3520
Telefax: 0721 - 889 3530
info@dr-weihrauch.de



           
Ärzte
in Karlsruhe auf jameda