Trichterbrustkorrektur (Polandsyndrom)


www.anatomikmodeling.de


Korrekturoperationen bei Trichterbrust, Brustkorbasymmetrie, Polandsyndrom

Durch maßgeschneiderte Silikonimplantate können Brustkorbdeformitäten erfolgreich und schonend korrigiert werden.

Im Gegensatz zu knöchernen Korrekturen des Brustkorbs, die eine lange Nachbehandlungszeit und Folgeoperationen/ Risiken beinhalten, kann durch die Implantation eine exakte Korrektur der Deformität erfolgen. Hierdurch wird häufig auch eine Fehlstellung der Brüste mitkorrigiert.

Präoperativ wird nach Computertomographie des Brustkorbs ein individuelles Silikonimplantat angefertigt.

Dieses Implantat kann dann in einer kurzen Operation eingesetzt werden.

Das Ergebnis ist wesentlich exakter als nach knöchernen Korrektureingriffen, bei denen Asymmetrien schlecht korrigiert werden können. Die Nachbehandlungszeit ist deutlich kürzer und die Schmerzen geringer. Das Implantat kann lebenslang belassen werden.

Dauer: 1 Stunde, stationär 1-3 Tage
Anästhesie: Vollnarkose
Nachbehandlung: Körperliche Schonung für 3 Wochen, kein Oberkörpertraining für ca. 8-12 Wochen. Spezialmieder für ca. 4 Wochen.

Kontakt

Praxis für Plastische Chirurgie,
Ästhetische Chirurgie & Handchirurgie

Diakonissenstr. 28
D-76199 Karlsruhe

Telefon: 0721 - 889 3520
Telefax: 0721 - 889 3530
info@dr-weihrauch.de



           



Ärzte
in Karlsruhe auf jameda