Vita Dr. Marc Weihrauch

Dr. Weihrauch hat die Plastische Chirurgie „von der Pieke“ auf erlernt. Nach dem Studium in Heidelberg konnte er in der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Ludwigshafen bei Prof Dr. G.  Germann an einer der weltweit renommiertesten und größten Kliniken dieser Art eine exzellente und umfassende Ausbildung erfahren.

Direkt nach der Facharztanerkennung wechselte Dr. Weihrauch als Oberarzt
an die Kliniken des Main-Taunus-Kreises und konnte dort er seine Erfahrung vertiefen und bei einem der weltweit bekanntesten Handchirurgen die Zusatzbezeichnung »Handchirurgie« erlangen.

Zuletzt war Dr. med. Marc Weihrauch in Köln und Wesseling bei Dr. med. Dirk F. Richter tätig. Dr. Richter gilt als einer der versiertesten Ästhetisch-Plastischen Chirurgen weltweit. Dr. Weihrauch verdankt ihm eine profunde Ausbildung im Bereich der Ästhetischen Chirurgie (insbesondere Gesichts- und Brustchirurgie) sowie in den Straffungsoperationen nach massivem Gewichtsverlust. 

Dr. Weihrauch liebt seinen Beruf, den er in all seinen Facetten als niedergelassener Arzt und Dienstleister für das Diakonissenkrankenhaus ausüben kann.

Der verheiratete Familienvater freut sich wieder in seiner Heimat tätig zu sein. In den nahen Bergen kann er zusammen mit seiner Familie beim Wandern, Radfahren oder Skifahren am besten entspannen und neue Kraft für seinen Beruf sammeln.


 
Stationen von Dr. Weihrauch

10/2011 - 12/2013 Leitender Arzt für die Brustrekonstruktion mit Eigengewebe (DIEP) im Rahmen einer Kooperation mit dem Brustzentrum des St. Elisabeth Krankenhauses Köln-Hohenlind (Chefärztin Dr. med. C. Schumacher)

01/2010 - 12/2013 Leitender Arzt Rekonstruktive Mikrochirurgie und Handchirurgie, Oberarzt Dreifaltigkeitskrankenhaus Wesseling, Klinik für Plastische Chirurgie (Chefarzt Dr. med. D. F. Richter)

09/2007 - 12/2009 Oberarzt und Sektionsleiter Rekonstruktive Mikrochirurgie der Klinik für Plastische, Hand- und Rekonstruktive Chirurgie an den Kliniken des Main-Taunus-Kreises GmbH (Chefarzt Prof. Dr. med. M. Sauerbier)

07/2002 - 09/2007




04/2005 - 09/2005
Assistenzarzt in der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Ludwigshafen; Klinik für Hand-, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Schwerbrandverletztenzentrum (Chefarzt: Prof. Dr. med. G. Germann)

Rotation/Austausch mit dem Behandlungszentrum Vogtareuth, Klinik für Plastische und Handchirurgie & Klinik für Brusterkrankungen (Chefarzt Dr. med. A. Peek)

01/2001 - 07/2002 Arzt im Praktikum in der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Ludwigshafen; Klinik für Hand-, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Schwerbrandverletztenzentrum (Chefarzt: Prof. Dr. med. G. Germann)



Berufliche Qualifikationen

06/2009 Zusatzbezeichnung »Handchirurgie«

05/2007 Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie



Promotion

07/2003 Promotion zum Dr. med. (Note „Magna Cum Laude“)

Experimentellen Studie der Klinik für Anästhesiologie (Prof. Dr. E. Martin) in der Abteilung für experimentelle Chirurgie (Prof. Dr. M.M. Gebhard) der Universität Heidelberg.

Thema: Intravitalmikroskopische in-vivo Untersuchung zur Leukozyten unabhängigen Endothelschädigung und Mastzellaktivierung bei Endotoxinämie.


Mitgliedschaften

Ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC).

Ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Senologie (DGS).

Ordentliches Mitglied International Society of Aesthetic Plastic Surgeons (ISAPS).

Ordentliches Mitglied INTERPLAST-Germany

Ordentliches Mitglied IInternational Confederation for Plastic Reconstructive & Aesthetic Surgery (IPRAS)

Kontakt

Praxis für Plastische Chirurgie,
Ästhetische Chirurgie & Handchirurgie

Diakonissenstr. 28
D-76199 Karlsruhe

Telefon: 0721 - 889 3520
Telefax: 0721 - 889 3530
info@dr-weihrauch.de



           
Ärzte
in Karlsruhe auf jameda