Entfernung von Haut- und Weichteiltumoren

Entfernung von Haut- und Weichteiltumoren, sowie die Rekonstruktion bei verbleibenden Defekten im Gesicht/Körper

Häufige Hauttumoren im Gesichts- und Kopfbereich stellen Basaliome und Plattenepithelkarzinome („weißer Hautkrebs“) dar. Zwar handelt es sich hierbei um bösartige Tumore, die jedoch nur sehr selten streuen.

Der kompletten Entfernung des Tumors mit Sicherheitsabstand kommt deshalb der höchste Stellenwert zu.

In der Karlsruher Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie werden deshalb alle Tumoren zunächst exzidiert und erst nach Erhalt des histologischen Ergebnisses die Wunde verschlossen. Zum Verschluss der Wunde, werden alle Techniken der rekonstruktiven Plastischen Chirurgie eingesetzt, um für die betroffenen Patienten ein kosmetisch ansprechendes, aber auch sicheres  Ergebnis zu erlangen.

Dauer: ½ - 1 Stunde
Anästhesie: Lokalanästhesie
Nachbehandlung: Oberkörperhochlgerung und körperliche Schonung für einige Tage. Dermatologische Nachkontrollen.

Kontakt

Praxis für Plastische Chirurgie,
Ästhetische Chirurgie & Handchirurgie

Diakonissenstr. 28
D-76199 Karlsruhe

Telefon: 0721 - 889 3520
Telefax: 0721 - 889 3530
info@dr-weihrauch.de



           
Ärzte
in Karlsruhe auf jameda